Logo therapiehilfe e.v.
Therapiehilfe > Aktuelles

Neue Fachstellen für Sucht und Suchtprävention im Landkreis Rotenburg (Wümme)

Die Suchtberatungs- und Behandlungsstellen in Rotenburg, Bremervörde und Zeven bieten Beratung, Behandlung und Suchtprävention für Menschen aus dem Landkreis Rotenburg. Unsere Beratung ist suchtmittelübergreifend (Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, exzessiver Medienkonsum u.a.).

Sie finden in den Beratungsstellen kompetente Ansprechpartner zu den Themen Suchtmittelmissbrauch, Gefährdung und Abhängigkeit. Die kostenlose und vertrauliche Beratung richtet sich an Menschen mit Suchtproblemen und deren Angehörige.

Wir bieten Hilfen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und deren Familien, Freunden, Angehörigen. Aber auch andere Betroffene, wie Kollegen, Vorgesetzte, betriebliche SuchtberaterInnen, LehrerInnen u.a. können sich bei Fragen an die Suchtberatungsstellen wenden. Die Beratungsleistung umfasst allgemeine Informationen zum Thema Abhängigkeit und Gefährdung und die Klärung der individuellen Situation der Ratsuchenden. Mehr...

Kontakt

tl_files/dynamic_dropdown/fremdlogos/Bruecke_Logo.jpg


Die Brücke

Beratungs- und Therapiezentrum e.V.
Wördemanns Weg 23a
22527 Hamburg

Tel.: 040 - 666 133
Fax: 040 - 4134 77 54
E-Mail: bruecke@therapiehilfe.de
Internet: http://www.bruecke-online.de

Geschäftsstelle Therapiehilfe e.V.
Conventstraße 14
22089 Hamburg

Tel: 040 - 2000 101 200
Fax: 040 - 2000 101 201

E-Mail: info@therapiehilfe.de

Zum 1.1.2017 ist der Verein „Die Brücke Beratungs- und Therapiezentrum e.V.“ mit dem Verein „Therapiehilfe e.V.“ verschmolzen.

Beide Vereine haben beschlossen unter dem Dach die erfolgreiche Arbeit des Brücke e.V. weiterzuführen. Damit endet die eigenständige Geschichte der Brücke, die mit der Eintragung des Vereins im Vereinsregister am 27.02.1986 begonnen hatte, nach 30 Jahren am 31.12.2016.

Die Brücke hat dazu geschrieben:
„Für die gemeinsame Arbeit beider Vereine bedeutet es eine wichtige Fortentwicklung. Die Brücke profitiert von einer starken Infrastruktur, einem hoch professionellen Team und einer deutlichen Erweiterung des Angebotsprofils. Therapiehilfe stellt sich stärker um die Themen Inklusion und Essstörungsberatung auf.
Für die Menschen, die täglich bei uns Unterstützung und Hilfe suchen, wird sich unser Angebot spürbar verbessern. Wir freuen uns auf die neue Zeit“

Therapiehilfe e.V. wird die Arbeit beider Träger in Hamburg weiter entwickeln. Neue Impulse und andere Sichtweisen werden unsere gemeinsame Arbeit befruchten. Als zwei starke Partner werden wir die Aufgabe der regionalen Ausrichtung der Suchtberatungsarbeit in Hamburg angehen.
Die Beratungskompetenz im Bereich der Essstörungen und die Suchtberatung für Gehörlose Menschen ergänzen unser Trägerprofil auf sinnvolle Weise.
Wir freuen uns auf die gemeinsame Bewältigung der gestellten Aufgaben.

Neue Substitutionsambulanz in Elmshorn eröffnet

Bereits zum 01. Dezember 2016 hat eine neue Substitutionsambulanz in der Mühlenstraße 36 in Elmshorn ihren Dienst aufgenommen. Die Ambulanz ist eine neue Abteilung der Fachklinik Bokholt und künftig an 7 Tagen in der Woche für die Patienten da.

Von Montag bis Freitag bietet sie in der Praxis zusätzlich die Möglichkeit zu Gesprächen mit dem Psychosozialen Betreuungsdienst des STZ Elmshorn an.

Die Vergabezeiten sind Montag bis Freitag jeweils 8:30 – 9:30 Uhr  und 10:30 – 11:30 Uhr,
an Wochenend- und Feiertagen von 9:00 – 10:00 Uhr. Für Neuaufnahmen sind Dienstag und Mittwoch  12:00 – 14:00 Uhr (nach Vereinbarung) vorgesehen.

Das Behandlungsspektrum umfasst Qualifizierte Substitution (Medizinische und Fachpsychiatrische Behandlung), Psychosoziale Betreuung (Kurzkontakte während der Öffnungszeiten in der Praxis möglich) sowie die Vermittlung an regionale Beratungsstellen und Einrichtungen für weitere Hilfen und Betreuungen

AnsprechpartnerInnen für Fragen und Terminvereinbarungen sind Romina Bruhn und Katharina Görzen
Tel: 040 - 2000 109 100