Therapiehilfe > Beratung Sucht > Hamburg > Deaf Sucht Hilfe – Suchtberatung für Hörgeschädigte
Kontakt

Deaf Sucht Hilfe
Suchtberatung für Hörgeschädigte

Wördemanns Weg 23A
22527 Hamburg

Tel.: 040 2000 10 – 5402 oder – 5404
Fax: 040-4134 77 54

E-Mail: deaf@therapiehilfe.de
Internet: http://www.deafsuchthilfe.de

Offene Sprechstunden:
Dienstag   15.00 – 17.00 Uhr
(Conventstr. 14, 22089 Hamburg)

Mittwoch  15.00 – 17.00 Uhr
(Wördemanns Weg 23A, 22527 Hamburg)

Deaf Sucht Hilfe – Suchtberatung für Hörgeschädigte

Die Suchtberatungsstelle in Hamburg-Stellingen bietet Beratung, Begleitung und Suchtprävention speziell für hörgeschädigte Menschen aus dem gesamten norddeutschen Einzugsbereich. Unsere Beratung ist suchtmittelübergreifend (Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, Glücksspiel, exzessiver Medienkonsum, Essstörungen u.a.).

Sie finden in der Beratungsstelle fachlich und gebärdensprachlich kompetente Ansprechpartner zu den Themen Suchtmittelmissbrauch, Gefährdung und Abhängigkeit. Die kostenlose und vertrauliche Beratung richtet sich an hörgeschädigte Menschen (gehörlos, schwerhörig, ertaubt) mit Suchtproblemen und deren Angehörige.

Wir bieten Hilfen für Erwachsene und Jugendliche und deren Familien, Freunden, Angehörigen. Aber auch andere Betroffene, wie Kollegen, Vorgesetzte, betriebliche SuchtberaterInnen, LehrerInnen u.a. können sich bei Fragen an die Suchtberatungsstelle wenden. Die Beratungsleistung umfasst allgemeine Informationen zum Thema Abhängigkeit und Gefährdung und die Klärung der individuellen Situation der Ratsuchenden.

Für eine erste Beratung kommen Sie einfach in eine unserer offenen Sprechstunden oder nehmen für die Vereinbarung eines individuellen Termins Kontakt mit uns auf.

Wir vermitteln in Entgiftungskliniken, in ambulante und stationäre Therapien, in Nachsorgeangebote und andere Projekte und Einrichtungen. Wir unterstützen Sie bei Anträgen zur Kostenübernahme und bieten Therapievorbereitung und Kriseninterventionen.