Logo therapiehilfe e.v.
Therapiehilfe > Behandlung ambulant > Hamburg > M.A.T. & SEEHAUS Harburg
Kontakt

M.A.T & SEEHAUS Harburg
Ambulantes Suchtberatungs- und Behandlungszentrum
Beratungsstelle mit Schwerpunkt psychosoziale Betreuung

- psychosoziale Betreuung für Substituierte
- Suchtberatung
- ambulante Rehabilitation und Nachsorge
- Hilfen für suchtbelastete Familien mit Kindern
- Ohrakupunktur

Schlossmühlendamm 8-10
21073 Hamburg

Tel: 040-76 79 49-0
Fax: 040-76 79 49 20

offene Sprechstunde:
Montag und Donnerstag 
14.00 – 16.00 Uhr

mat-harburg@therapiehilfe.de

Mit dem HVV zu uns

MAT & SEEHAUS Harburg

Das MAT & SEEHAUS Harburg ist ein ambulantes Suchtberatungs- und Behandlungszentrum. Unsere Schwerpunkte sind suchtmittelübergreifende Beratung für Jugendliche, Erwachsene und deren Angehörige, psychosoziale Betreuung für substituierte Drogenabhängige sowie ambulante Rehabilitation und Nachsorge.

Die Beratung umfasst allgemeine Information ebenso wie die Vermittlung in Entzugs- und Rehabilitationsmaßnahmen sowie die Regelung der Kostenübernahme. Wir bieten Akuthilfe und Beratung in Krisensituationen an.

Ein weiterer Bestandteil der Arbeit ist die Beratung in der Justizvollzugsanstalt Hamburg. Zu unseren Leistungen gehören Information, Beratung, Kostenklärung und Vermittlung in Entzugs- und Rehabilitationsmaßnahmen.

Die substituierten Klientinnen und Klienten erhalten bei uns im Rahmen der psychosozialen Betreuung ein breit gefächertes, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenes Hilfeangebot.

Das Ziel ist die körperliche und psychische Stabilisierung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wir unterstützen bei der Alltagsbewältigung, bei Problemen mit Schulden, bei Problemen mit der Justiz sowie bei der Suche nach Arbeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Dies geschieht im Rahmen von Einzelgesprächen und Gruppenangeboten. Bei Bedarf führen wir Paar- und Angehörigengespräche durch.

Im Rahmen der ambulanten Rehabilitation und Nachsorge finden regelmäßige Einzel- und Gruppentherapie-Sitzungen statt. Wir unterstützen die Betroffenen, sich mit den Hintergründen ihrer Abhängigkeit auseinander zu setzen, eine konstruktive Umgehensweise mit Ängsten und Konflikten zu lernen und einen Zugang zu ihren Stärken und Fähigkeiten zu entwickeln. Ein wichtiges Ziel ist der Erhalt des Arbeitsplatzes beziehungsweise die berufliche Wiedereingliederung. Zusätzlich bieten wir Akupunktur-Behandlungen an, um die Abstinenz aufrecht zu erhalten und weitere Hilfen zur Rückfallvorbeugung.