Therapiehilfe > Beratung Sucht > Hamburg > sMUTje-Starthilfe für MUTige Jugendliche mit Essstörungen
Kontakt

sMUTje-Starthilfe für
MUTige Jugendliche mit Essstörungen

Wördemanns Weg 23a
22527 Hamburg

Tel.: 040-666 120
Fax: 040- 413 477 54

E-Mail: info@smutje-hh.de
Internet: www.smutje-hh.de
tl_files/dynamic_dropdown/home_logos/bremen_logo/smutje_facebook.jpg

sMUTje-Starthilfe für MUTige Jugendliche mit Essstörungen

Wer wir sind
Seit 30 Jahren beraten und begleiten MitarbeiterInnen des Beratungs- und Therapiezentrum Die Brücke e.V. Menschen mit Essstörungen. Unsere erfolgreiche Arbeit setzen wir seit dem 01.01.2017 bei der Therapiehilfe e.V. fort.
Die Abteilung sMUTje bietet Starthilfe für MUTige Jugendliche mit Essstörungen. Unser spezialisiertes Beratungsangebot richtet sich an Mädchen und Jungen von 11 bis 21 Jahren, deren Angehörige und (pädagogische) Fachkräfte. Die Gespräche sind kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch anonym. sMUTje wird von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Hamburg gefördert. Der Verein ist Mitglied im Fachausschuss Essstörungen, in der Hamburgischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS) und im Bundesfachverband Essstörungen (BFE).

Wir sind ein multiprofessionelles Team aus Diplom-SozialpädagogInnen/SozialarbeiterInnen (BA/MA), Diplom-PädagogInnen und einer Oecotrophologin. In unserem Team arbeiten KollegInnen mit familientherapeutischer Ausbildung und anderen Zusatzqualifikationen.

Ist die Beratung bei sMUTje das Richtige für mich?

Du bist bei uns richtig, wenn…
•    Dir Dein Essverhalten Sorgen bereitet.
•    Deine Gedanken ständig um die Themen Essen und Gewicht kreisen.
•    Du nicht aufhören kannst zu hungern und/oder Du Dich Essanfällen ausgeliefert fühlst.
•    Du nach dem Essen erbrichst oder versuchst, das Essen anders wieder loszuwerden.
•    Du merkst, dass Du Dich zunehmend traurig und einsam fühlst und nicht mehr weiter weißt.
•    Du Dich informieren willst.

Sie sind bei uns richtig, wenn…
•    Sie den Eindruck haben, dass Ihr Kind eine Essstörung hat oder sie befürchten, dass es eine entwickelt.
•    Sie unsicher sind, wie Sie auf das Essverhalten Ihres Kindes reagieren sollen.
•    Sie sich mit anderen Eltern austauschen möchten.
•    Sie als Fachkraft mit dem Thema Essstörung konfrontiert sind und Fachberatung, Fallsupervision oder Fortbildung suchen.

Unsere Angebote im Überblick

•    Erstberatung an sechs Standorten in fünf Bezirken für alle Altersgruppen
•    Erst- und Folgeberatung für Jugendliche
•    Nachsorge nach stationärer und ambulanter Therapie
•    Erst- und Folgeberatung für Angehörige (Eltern, Geschwister, FreundInnen…)
•    Angeleitete Gruppen für Betroffene und Angehörige (Elterngruppe, Yoga …)
•    Selbsthilfegruppen für Eltern von Kindern mit Essstörungen
•    Kostenlose Ernährungsberatung (Schnupperstunden)
•    Informationsveranstaltungen, Fachberatung und Fortbildungen für Fachkräfte und Interessierte
•    Ambulante Hilfen zur Erziehung in Familien mit Essstörungen
•    Für hörgeschädigte Menschen kann die Beratung in DGS, LBG oder Lautsprache stattfinden (vorherige Anmeldung).

Beratungszeiten ohne Voranmeldung

tl_files/pdfs/Bruecke/Sprechstunden.jpg