Ambulantes Suchtbehandlungszentrum SEEHAUS

Therapiehilfe Seehaus Navigationstafel

Das ambulante Suchtbehandlungszentrum bietet verschiedene Angebote unter einem Dach: Suchtbehandlung sowohl ambulant als auch ganztägig ambulant (CHANGE!), Multidimensionale Familientherapie, Case Management und sinnvolle Freizeitgestaltung im suchtmittelfreien café belvedere greifen hier ineinander.
Das Bildungszentrum in der Ritterstraße mit Angeboten wie zum Beispiel Bewerbungstrainings oder Sport liegen in unmittelbarer Nähe.

Wichtige Bestandteile der Behandlung sind Einzel- und Gruppentherapie, Gespräche mit Angehörigen, die ärztliche Begleitung und Diagnostik über den gesamten Behandlungszeitraum, ein individueller Behandlungsplan und die Akupunktur als Möglichkeit der begleitenden Unterstützung.

Wir helfen Ihnen dabei:

sich selber in Ihren Stärken zu erkennen, die Hintergründe Ihres Suchtmittelkonsums zu verstehen, Versuchungen zu widerstehen und sich körperlich und seelisch besser zu fühlen.

Ziele sind unter anderem: Ihr Leben auf längere Sicht zu planen und berufliche Perspektiven zu entwickeln. Zum Beispiel auch durch den Kontakt und die Vermittlung in Kurse im Bildungszentrum.

Wir erwarten von unseren Rehabilitand_innen eine körperliche Entgiftung, eine Bereitschaft zur Mitarbeit am Behandlungsprogramm sowie eine gültige Kostenübernahme des zuständigen Leistungsträgers.

Mit Hilfe einer Drogenberatung (z .B. die SEEHAUS Beratung oder die Suchberatungsstelle Böckmannstrasse) wird die Kostenübernahme beim Leistungsträger beantragt.

Das ambulante Suchtbehandlungszentrum SEEHAUS ist nach DIN EN ISO 9001:2015 und nach Anforderungen der deQus zertifiziert.

deQus DIN EN ISO 9001 Zertifikat

Ambulantes Suchtbehandlungszentrum

SEEHAUS

Hasselbrookstr. 94 a
22089 Hamburg

Tel: 040 – 2000 10 2000
Fax: 040 – 2000 10 2001
info@seehaus-hh.de

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo. – Do. 09.00 – 13.00 Uhr
Di. 09.00 – 18.00 Uhr
Do. 09.00 – 16.00 Uhr
Fr. 09.00 – 12.00 Uhr

Ein erfolgreiches Angebot für Jugendliche und Ihre Familien in Hamburg:

MDFT ist eine ambulante Behandlung für 13-18 jährige Jugendliche mit Alkohol/ Drogenkonsum und weiteren psychischen und sozialen Problemen.

  • Die Behandlung ist kurz (6 Monate) und intensiv
  • Die ganze Familie wird mit einbezogen, die Kommunikation wird verbessert
  • Die Eltern werden gestärkt (Elterncoaching)
  • Probleme mit der Schule, Gesundheit, Polizei, Freizeit etc. werden angegangen
  • Abstinenz wird nicht vorausgesetzt

MDFT ist ein Programm, das in vielen Ländern erfolgreich praktiziert wird. www.mdft.org

Kontakt:
Cathrin Tilsner-Gleiss, Ärztin, Psychotherapeutin, MDFT-Supervisorin
Britta Franke, Dipl. Pädagogin, Suchttherapeutin, VdR, MDFT-Therapeutin

Tel.: 040 – 2000 10 2000
E-Mail: mdft@therapiehilfe.de
im SEEHAUS
Hasselbrookstraße 94a, 22089 Hamburg

Über die Suchtproblematik hinaus treten häufig unterschiedliche psychosoziale Probleme auf, die wir in Zusammenarbeit mit Ihnen erfassen und individuelle Lösungswege strukturieren.

Sie bestimmen selbst Ihren persönlichen Bedarf an Unterstützung und entscheiden, welche Hilfen Sie in Anspruch nehmen.

Das kann z.B. folgende Angebote umfassen:

  • Sichten, Sortieren und Aufarbeiten liegengebliebener Verpflichtungen (Post, Rechnungen, Behörden usw.)
  • Unterstützung bei der Kostenübernahme von Hilfeangeboten
  • Begleiten zu Behörden und anderen Einrichtungen

Case Management ist ein längerer Prozess und kann Sie darin unterstützen, Ihre Angelegenheiten wieder eigenständig zu regeln und sich in komplexen und schwierigen Situationen zurecht zu finden.

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg.

Logo Hamburg Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz